Startseite
    about me...
    diary
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/angelundercover

Gratis bloggen bei
myblog.de





Endlich wieder da

Endlich schaffe ich es hier mal wieder zu schreiben. Die letzte Zeit war ziemlich turbulent und ich hätte einiges zu schreiben gehabt, aber leider hatte ich überhaupt keine Zeit. Naja, jetzt bin ich ja wieder hier.

Am Samstag war ich mit einer guten Freundin im Club zum Party machen. Ich war total in Partylaune und habe nach meinem ersten Drink sofort die Tanzfläche gestürmt. Die Musik war richtig gut und ich konnte gar nicht mehr aufhören. Irgendwann zerrte meine Freundin mich zur Bar und meinte sie Brauche dringend eine Pause. wiederwillig ging ich mit. Ich bestellte einen Caipi und war dann doch ganz froh über die Pause. Ich stand an der Bar und ließ meinen Blick über die tanzfläche schweifen. Auf einmal spürte ich eine hand auf meinem Arm und jemand sagte: "Hi! Mein Name ist Mark!" Er erzählte, er sei Modellscout und wolle mich zu einem Casting einladen. Natürlich war ich total skeptisch und dachte mir, was ist das denn für eine blöde Anmache. Das sagte ich Mark dann auch ziemlich schnell und er versuchte alles, mich vom gegenteil zu überzeugen. Schließlich war ich geneigt, ihm zu glauben und vereinbarte einen Termin mit ihm. Kaum zu Hause schaute ich natürlich sofort im Internet nach. Und was soll ich euch sagen? Die Agentur gibt es tatsächlich! Ich bin ziemlich gespannt, wie der Termin abläuft. Habe noch nie ernsthaft daran gedacht, irgendwann Modell zu werden. Naja, wer weiß was so alles passieren kann.

29.3.07 20:47


Alter:              24

Musik:             P!NK, Die Happy, Robby Williams...

was ich mag:     meine Freundin, meine Katze, Bücher,

                       Essen, Trinken

was ich nicht mag:    Spinnen, Tussis, intoleranz

22.1.07 19:14


Warum?

Warum fällt es mir nur so schwer, mit dem was ich habe glücklich zu sein? Meine süße Frau ist hier bei mir, und ich habe das Bedürfniss alleine zu sein und mich zurück zu ziehen. Ich kann ihr nicht immer das geben, was sie braucht und verdient. Jetzt ist sie wieder weg, für mindestens 2 Wochen. Und was tue ich? Ich vermisse sie unendlich und habe das Gefühl, dass mein Leben so leer ist. Mit ihr scheint jeden Tag die Sonne, sobald ich ihr Lächeln sehe sind alle Probleme und Sorgen verschwunden. Wenn sie bei mir ist habe ich das Gefühl, alles schaffen zu können. Ist sie weg, habe ich angst zu versagen, und irgendwann keine Kraft mehr zu haben. Ich weiß wirklich nicht was überwiegt, das positive oder negative an einer Fernbeziehung. Aber ich weiß, dass ich ohne sie nicht mehr leben kann.

Ich wünsche mir einfach nur mein Leben so genießen zu können, wie es gerade ist. Und das nicht nur für einen kurzen Augenblick.

17.1.07 20:50


Geliebt zu werden macht uns stark!

Zu Lieben macht uns mutig!

6.1.07 18:07


Man muss manchmal von einem Menschen fortgehen, um ihn zu finden!
5.1.07 21:12


Wohin gehen wir???

Manchmal frage ich mich, wie es wohl wäre, wenn ich in meinem Leben andere Entscheidungen getroffen hätte. Wäre ich dann glücklicher als jetzt? Oder vielleicht unglücklicher? Ist das was ich mache wirklich richtig?

Mir fällt es schwer Entscheidungen zu treffen. das fängt schon damit an, was ich morgens anziehen soll, oder was ich Essen möchte. Wie soll ich also wissen welche wichtigen Entscheidungen richtig sind. Vielleicht bräuchte ich ein kleines Männchen (in meinem Fall vielleicht Weibchen ;-) ) auf der Schulter, das mir sagt was ich machen soll. Könnt ihr mir helfen? Woher wisst ihr was richtig und was falsch ist?

Vielleicht hätte ich ja zu meiner Ex zurück gehen sollen. Vielleicht wären wir tatsächlich glücklich geworden und unser Leben wäre gut verlaufen. Vielleicht wäre es aber auch die totale Katastrophe und alles würde schief laufen. Ich weiß es nicht. Und das schlimme ist, das mir keiner sagen kann was richtig ist.

Und die beiden Menschen, die mir sonst mit Rat und Tat zur Seite stehen kann ich in diesem Fall nicht Fragen. Denn das sind meine Ex und meine Frau, und um die beiden geht es mir ja schließlich.

Warum ist das Leben manchmal so kompliziert, wenn man sich einfach nur danach sehnt glücklich zu sein?

12.12.06 18:34


Ist es nicht einfach verrückt welche Wege das Leben manchmal geht? 2 Jahre habe ich gebraucht um über diese Liebe hinweg zu kommen. Ich wollte nicht einsehen, dass sie mich nicht mehr liebt. Schließlich war sie die Frau mit der ich mein Leben verbringen wollte. Die erste Frau die ich geliebt habe, und durch die ich bemerkt habe das ich lesbisch bin. Sie war und ist immernoch etwas ganz besonderes für mich. Sie hat mich so oft verletzt und zurückgestoßen und trotzdem wollte ich sie nicht aufgeben. Wir sind immernoch gut befreundet, aber ohne den ganzen Beziehungsstress. Trotzdem war es nicht immer einfach. Anfang diesen Jahres hat sich in meinem Kopf dann endlich der berühmte Schalter umgelegt. Ich war endlich nicht mehr abhängig von ihr. Klar liebe ich sie immernoch, aber als eine Freundin, als einen Teil meiner Familie. Sie ist der Mensch, der am meisten von mir weiß und mit dem ich über (fast) alles reden kann. Mein Bett und meine wirklich tiefe Liebe teile ich seit August miut einer anderen Frau. Ich hätte nie gedacht, dass ich in der Lage bin jemanden so sehr zu lieben. Meine Frau ist wirklich die beste. Wir lieben uns über alle Maßen und sie gibt mir soviel Sicherheit und all das was ich brauche und so lange gesucht habe.

Also eigentlich bin ich rundum glücklich. Das habe ich gestern auch meiner Ex und immernoch guten Freundin erzählt. Und wisst ihr was sie mir geantwortet hat?

Sie meinte, dass sie sich meine Zukunft eigentlich anders vorgestellt hat. Sie hat damit gerechnet das ich meine Erfahrungen mit anderen Frauen mache, mich ein bißchen ausprobiere. Und das ich dann zu ihr zurück komme, das wir uns ein Haus kaufen, ein Kind adoptieren und bis an unser Lebensende glücklich leben.

Ich liebe meine Freundin, sehr sogar. Aber das Geständnis meiner Freundin hat mich doch etwas aus der Fassung gebracht. Vorallem weil für mich klar war, dass wir nie wieder eine Wirkliche Beziehung führen würden und weil ich nicht der Meinung war das sie mich noch immer liebt. Schließlich hat sie es nie gesagt oder gezeigt. Ich bin ziemlich durcheinander. Aber natürlich ändert es nichts an der Liebe zu meiner süßen Freundin oder an der tatsache das ich mein Leben mit ihr teilen möchte.

Manchmal wünsche ich mir zu verstehen, warum das Leben diese Wege geht...

11.12.06 20:29


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung